Führung "Interreligiöser Dialog"

Interreligiöser Stadtrundgang am 04.11.2012

Ramesch, Forum für Interkulturelle Begegnung e.V. und der Arbeitskreis Interreligiöser Dialog Saarbrücken hatten am Sonntag, 04.11.2012, zu einem interreligiösen Stadtrundgang durch die Landeshauptstadt Saarbrücken eingeladen.

Die Führung durch unterschiedliche Gotteshäuser in Saarbrücken fand auch in diesem Jahr regen Zuspruch. Etwa 60 Interessierte waren gekommen, um etwas über die heiligen Stätten einiger Saarbrücker und Saarbrückerinnen zu erfahren.

Die Führung begann in der Saarbrücker Synagoge in der Lortzingerstraße. Herr Benjamin Chait, Kantor der Synagogengemeinde, erzählte über das Judentum und gewährte auch einen Einblick in die Torarolle der Gemeinde.

Die zweite Station war das Buddhistische Zentrum in der Ursulinenstraße. Die Besucher erfuhren viel Wissenswertes über die Karma Kagyü Schule des tibetischen Buddhismus. Auch hier war das Interesse groß.

Als nächstes führte der Rundgang in die St. Jakobs Kirche in der Kepplerstraße Straße, im 17.Jhd. erbaut und damit eine der ältesten Kirchen in Saarbrücken. Herr Buchen informierte über das Christentum und beantwortete Fragen der Besucher. Die letzte Station war die DITIB Gemeinde in der Hohenzollernstraße. Der leitende Imam erzählte den Besuchern vom Islam und lud im Anschluss alle Interessierte ein am Abendgebet teilzunehmen. Bei Gebäck und Tee im Gemeindesaal der DITIB fand der Rundgang schließlich seinen Abschluss.

An allen Stationen erschien die Zeit fast zu kurz, um die vielen Fragen der Besucher und Besucherinnen zu beantworten. Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden und Besucher und besonders an den Leiter des Rundgangs, Herrn Heiner buchen. Wir freuen uns schon sehr auf den Rundgang im nächsten Jahr.