Konzert
Beyond Borders Band

Freitag, 23. September 2016, 20:00
Stiftskirche St. Arnual, St. Arnualer Markt, 66119 Saarbrücken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltete Ramesch – Forum für Interkulturelle Begegnung e.V. einen besonderen Konzertabend in der Stiftskirche St. Arnual. Zu Gast war die Beyond Borders Band, die mit außergewöhnlichen Kompositionen die Gäste in ihren Bann zog. 

 

Die fünf Musiker Fadhel Boubaker (Oud), Jakob Deiml (Klavier), Jonathan Sell (Kontrabass), Dominik Fürstberger (Schlagzeug), Johannes Stange (Trompete) verbindet ihre Leidenschaft zur Musik und der Wunsch nach Entgrenzung und Verständigung.
Die Jazz-Kompositionen der Beyond Borders Band verknüpfen daher arabische Klänge mit westlich-europäisch anmutenden Melodien – und überschreiten so kulturelle Barrieren. Denn, wie die Musiker versichern, überwiegen in ihrer Musik die Gemeinsamkeiten zwischen Orient und Okzident, sodass sich die Grenzen vollständig auflösen. Es entsteht eine uneingeschränkte musikalische Kommunikation, die – getragen von einem Rhythmus am Puls der Zeit – mühelos Neues hervorbringt. 

 

Für die Zuhörerschaft ist es eine aufregende musikalische Erfahrung: Während das Schlagzeug für griffige Rhythmen sorgt und Trompete, Kontrabass und Piano unsere Hörerwartungen erfüllen, ist die Oud für hiesige Ohren eher ungewohnt.
Nichtsdestotrotz fügen sich die Klänge, Melodien und Rhythmen mühelos zusammen und ergeben ein harmonisches Ganzes. Fesselnde Improvisationen der einzelnen Instrumente beweisen das hohe spielerische Niveau der Musiker und ihre bewundernswerte Kreativität.

 

Die packenden und auftosenden Kompositionen begeisterten das Publikum ebenso wie die meditativen und tragenden musikalischen Momente, die ein zauberhaftes Ambiente schufen und zum Träumen einluden. Die Stiftskirche bot für ein solches Hörerlebnis einen hervorragenden Rahmen.

Die Zuschauer kamen also in den Genuss eines abwechslungsreichen musikalischen Abends und tauchten ein in ungewohnte Klangwelten. Die Musiker erhielten für die gelungene Vorstellung enthusiastischen Applaus und standing ovations.