ALMANYA "Willkommen in Deutschland" 

Donnerstag, 15. September 2016, 19:00 Uhr
Kino 8 1/2
Nauwieserstr. 19, 66111 Saarbrücken

Ramesch - Forum für Interkulturelle Begegnung e.V. präsentierte am 16. September 2016 in Zusammenarbeit mit dem Kino 8 1/2 im Rahmen der Interkulturellen Woche sowie der Jahresreihe "Deutschland - Heimat vieler Kulturen" die Tragikomödie "Almanya - Willkommen in Deutschland", eine gelungene Regiearbeit der Geschwister Yasemin und Nesrin Samdereli.

Die beiden Filmemacherinnen erzählen in ihrem Film mit feinsinnigem Humor über das kultur- und generationenübergreifende Leben einer sogenannten türkischen Gastarbeiterfamilie in Deutschland. Die Begrüßung der Zuschauer übernahmen Waldemar Spallek vom Kino 8 1/2 der in den Film einführte, und Agatha Lallemand von Ramesch e.V. Letztere begründete die Auswahl des Filmes mit der positiven Haltung zu Zuwanderung, Beheimatung und Integration. Denn auf heitere und doch ernste, aber hoffnungsvolle Weise spricht "Almanya - Willkommen in Deutschland" Fragen nach Identität, Zugehörigkeit und Heimat an, die den Konflikten im deutsch-türkischen Alltag die Schwere nimmt. Dieser wohltuend neue filmische Blick der Regiseurinnen Samdereli setzte den Dramen, die sich um pure Verzweiflung und Ehrenmorde drehen, freudvollere und zukunfträchtigere Lebensentwürfe entgegen.

Gesprächsrunde
"Deutschland und seine Kultur(en) - Melting Pot, multikulturelles Mosaik oder doch deutsche Leitkultur?"
Donnerstag 06. Oktober 2016, 18:30 - 20:30 Uhr
Stiftung Demokratie Saarland, Europaallee 18, 66111 Saarbrücken

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltete Ramesch – Forum für Interkulturelle Begegnung e.V. die Gesprächsrunde zum Thema "Deutschland und seine Kultur(en) - Melting Pot, Multikulturelles Mosaik oder doch deutsche Leitkultur?". Die Begrüßung erfolgte durch den Geschäftsführer der Stiftung Demokratie Saarland, Herr Bernd Rauls sowie durch den Präsidenten von Ramesch e.V., Herr Mohamed Maiga. Moderiert wurde die Veranstaltung von Frau Ursula Kimoto, Vizepräsidentin von Ramesch e.V.

Konzert
Beyond Borders Band

Freitag, 23. September 2016, 20:00
Stiftskirche St. Arnual, St. Arnualer Markt, 66119 Saarbrücken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen veranstaltete Ramesch – Forum für Interkulturelle Begegnung e.V. einen besonderen Konzertabend in der Stiftskirche St. Arnual. Zu Gast war die Beyond Borders Band, die mit außergewöhnlichen Kompositionen die Gäste in ihren Bann zog. 

Fest der Kulturen – Märchenstunde 

Samstag, den 03.09.2016, Hinterhof des Synops,

Mainzerstraße 1,66111 Saarbrücken, 15-16 Uhr

Erstmalig fand am Samstag, den 03. September 2016, das „Fest der Kulturen“ im Hinterhof des Synops statt. Ramesch – Forum für interkulturelle Begegnung e.V. veranstaltete als Kooperationspartner eine Märchenstunde

Open Air Kino
Monsieur Claude und seine Töchter
Do, 09.06.2016, 21:00, Filmhaus, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken

Regie: Philippe de Chauveron
Originaltitel: Qu’est-ce qu’on a fait au Bon Dieu?Monsieur Claude Filmplakat
Frankreich 2014, 97 Min

In Kooperation mit dem Filmhaus Saarbrücken zeigte Ramesch - Forum für Interkulturelle Begegnung die interkulturelle Komödie "Monsieur Claude und seine Töchter". Die Veranstaltung fand im Innenhof des Filmhauses statt. Die Begrüßung erfolgte durch Herrn Michael Jurich, Filmhaus, und Frau Agatha Lallemand (Ramesch).

Der Film handelt von Claude und Marie Verneuil, die sich für ihre vier Töchter nur das Beste wünschen. Das Beste? Das impliziert für den bekennenden konservativen Gaullisten Claude einen französischen, katholischen Ehemann.