Ramesch e.V. präsentiert 

Idil Nuna Baydar aka Jilet Ayse

und ihr Kabarettprogramm "Ghettolektuell"

am 22.11. um 20 Uhr im Saarbrücker Schlosskeller.

 

 

Für mehr Informationen auf das Bild klicken !

 

 

_____________________________________________________________________________

 

„PATCHWORK IN DER CITY - EIN TEPPICH DER VIELFALT“
Internationales & generationenübergreifendes Projekt von
und mit Annette Orlinski
Freitag, den 08. Juni 2018, 12.00 Uhr,
St. Johanner Markt | 66111 Saarbrücken

Das Projekt „Patchwork in der City – ein Teppich der Vielfalt“ der Künstlerin Annette Orlinski wird im Rahmen der Kampagne „PatchWorkCity. Zusammenleben in Vielfalt“ der Landeshauptstadt Saarbrücken veranstaltet. Für Ramesch e.V. ist es eine Freude, an diesem besonderen Projekt mitzuwirken.

Annette Orlinski arbeitet zwischen Februar und Mai mit allen interessierten Organisationen, Vereinen und Privatpersonen an einem überdimensionalen PatchWork-Teppich. Dieses Werk soll symbolisch für die Vielfalt der Stadt Saarbrücken stehen. Ziel ist es, möglichst viele Menschen dabei zusammenzubringen. Neben den künstlerischen Aspekten bietet die Mitwirkung allen Beteiligten die Chance zur offenen Kommunikation zwischen Kulturen, Religionen und Generationen, die nachhaltig erhalten bleiben soll.

Nicht zuletzt soll auch der Gedanke der Nachhaltigkeit gestärkt werden: Die Gruppen sollen aus unterschiedlichen recycelten Materialien (z.B. Altkleider, Wollreste, Plastiktüten, u.s.w.) ein zusammenhängendes Stück Teppich von etwa 1 m² herstellen.

Zum Abschluss dieser Kunstaktion treff en sich die beteiligten Gruppen am Freitag, den 8. Juni 2018 um 12 Uhr, um den PatchWork-Teppich der Länge nach vom St. Johanner Markt bis zur Europagalerie in der Fußgängerzone auszulegen.

Während der Vollendung dieses Projektes soll ein vielfältiges Zusammentreff en mit Spaß, Musik und Genuss entstehen.

 

Jede/r ist zum Mitwirken willkommen!

 

Ramesch beteiligt sich neben anderen Organisationen an diesem besonderen Projekt.

Weitere Informationen unter: www.kokon-freiraum.de, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!