Auftaktveranstaltung 

Vortrag / Gesprächsrunde „Deutschland - Heimat vieler Kulturen“

Wie verändert sich Deutschland durch die Einwanderung?

Donnerstag, 28. April 2016, 19.00 Uhr

Landtag des Saarlandes, Großer Saal
Franz-Josef-Röder-Straße 7, 66119 Saarbrücken

Die Migration von Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen ist kein Phänomen der modernen Zeit. In verschiedenen Epochen brachten Menschen aus anderen Regionen der Welt ihre Kultur, ihre Religion und ihre eigenen Erfahrungen mit. Auch Deutschland besitzt eine Geschichte der Migration. Erinnert sei an die Aufnahme der im 17. Jahrhundert aus Frankreich geflüchteten Hugenotten oder in der jüngeren Zeit an die Anwerbung der sogenannten Gastarbeiter, die in Deutschland eine Heimat fanden oder ganz aktuell an die Aufnahme von Flüchtlingen aus unterschiedlichen Herkunftsländern.

So veränderte und verändert sich das gesellschaftliche Gefüge Deutschlands auf allen Ebenen des sozialen Lebens, von der Beeinflussung der Bevölkerungszusammensetzung, der Entwicklung von Arbeitsmärkten bis hin zu kulturellen und religiösen Orientierungen. Nur durch ein gemeinsames Engagement aller erweist sich die Vielfalt der in Deutschland lebenden Menschen als Motor und gestaltende Kraft und trägt zu einer positiven Entwicklung Deutschlands in den Bereichen Kultur, Wirtschaft und Politik bei.

 Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun wird in seinem Vortrag "Deutschland - ein Aus- und Einwanderungsland" neben der Betrachtung der historischen Dimension von Migration auch auf aktuelle Ereignisse eingehen. So wird ein Bogen gespannt, der die Augen für die Vielfalt der in Deutschland beheimateten Kulturen öffnet.

Prof. Dr. Annette Treibel geht in ihrem Impulsreferat auf Herausforderungen der Integrationsarbeit ein. Hier wird sie ein besonderes Augenmerk auf die Schwierigkeiten richten, die auf Seiten der Aufnahmegesellschaft bestehen. 

Referentinnen und Referenten:

Prof. Dr. Meier-Braun ist ein anerkannter Experte, Buchautor, Honorarprofessor an der Universität Tübingen, langjähriger Integrationsbeauftragter und Redaktionsleiter im Südwestrundfunk (SWR). Meier-Braun arbeitet ehrenamtlich u.a. als Mitglied im Rat für Migration und als Landesvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN). Sein Buch „Die 101 wichtigsten Fragen: Einwanderung und Asyl" ist im Herbst 2015 in einer aktualisierten Auflage bei C.H.Beck erschienen.

Prof. Dr. Treibel lehrt an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und leitet dort den Bereich Soziologie im Institut für Transdisziplinäre Sozialwissenschaft. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher über unterschiedliche soziologische Themengebiete. Insbesondere publiziert sie Texte über Migration und Integration. Im Herbst 2015 ist ihr Buch „Integriert Euch! Plädoyer für ein selbstbewusstes Einwanderungsland‟ bei Campus erschienen.

Eröffnung: Herr Mohamed Maiga, Präsident von Ramesch - Forum für Interkulturelle Begegnung e.V.

Begrüßung: Herr Klaus Kunz, Leiter der Stabstelle Integration im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes

Moderation: Frau Ikbal Berber, Ehrenpräsidentin von Ramesch e.V. (angefragt)

Im Anschluss diskutiert Frau Berbermit Herrn Maiga,mit den Referenten Herrn Prof. Dr. Meier-Braun und Frau Prof. Dr. Treibel sowie mit den Vertretern der Fraktionen des Saarländischen Landtages.

Das Publikum ist herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Musik: Natalia Malkova (E-Piano, Saiteninstrumente, Balaphon, Vibraphon und Gesang)

           Natalia Bagrova (Bansuri, Udu-Trommel/Ghatam, Djembe, Quena und Gesang)

 

- Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes

- CDU Fraktion im Landtag des Saarlandes

- DIE LINKE - Fraktion im Landtag des Saarlandes

- SPD - Fraktion im Landtag des Saarlandes

- Bündnis 90/ Die Grünen - Fraktion im Landtag des Saarlandes

- Die Piraten - Fraktion im Landtag des Saarlandes

- Ramesch – Forum für Interkulturelle Begegnung e.V.