Kabarett

„Der bewegte Muselmann“ mit Özgür Cebe
Freitag, 20. November 2015, 20.00 Uhr

Schlosskeller im Regionalverband Saarbrücken,
Schlossplatz, 66119 Saarbrücken

Wenn man schwarze Haare und schwarze Augen hat, tritt der Hintergrund ganz schnell in den Vordergrund. Egal, wo man geboren ist. Ostwestfalen gehört ganz bestimmt zu Deutschland, der Islam aber nur vielleicht. Eine sicherlich unfaire Gewichtung.

Wie findet man heraus aus dem genetischen Generalverdacht? Wie stellt man Vorurteile auf den Kopf? Da hilft nur eins: sich locker machen. Zum Beispiel durch einen Crashkurs „Türkisch für Deutsche“. Zumindest die international gefürchteten Umlaute „Ö“ und „Ü“ gehen uns problemlos über die Lippen. Da hat man prompt eine Gemeinsamkeit gefunden.

Vorwort

ES PASSIERT VIELES AUF DER WELT, WAS UNS NICHT KALT LASSEN DARF:

Die Macht der Finanzmärkte lässt dem Einzelnen keine (?) Handlungsmöglichkeiten; NSA, Google, Facebook herrschen über unsere Privatsphäre; religiöse, ethnische ud politische Minderheiten werden in vielen Teilen der Welt eingeschüchtert, unterdrückt, zur Flucht gezwungen; Menschen, vor allem Frauen, werden auch im einundzwanzigsten Jahrhundert vergewaltigt und zu Tode gequält; Frauen und Männer mit einer anderen sexuellen Orientierung als der vermeintlich "normalen" werden bestraft; Kriege, Unterdrückung und Hunger in vielen Ländern zwingen Menschen - manchmal auf die Gefahr hin, ihr Leben auf der Flucht zu verlieren - auszuwandern; Europa baut immer höhere Mauern um sich herum, um sich vor diesen Flüchtlingen zu "schützen"; wenn Letztere doch irgendwo ankommen, müssen sie nicht selten die Gewalt von Rechtsextremisten fürchten ...

Die Aufzählung der Anlässe, gegen die sich zu wehren Not tut, könnte noch Seiten und Bücher füllen. Ist dieser Zustand alternativlos? "Nein" sage ich entschieden. Unser Demokratieverständnis zwingt uns dazu, dies wahrzunehmen und uns - im Sinne von Stephane Hessel - zu empören. Das "Sich empören" an irgendwelchen Esstischen oder Veranstaltungen recht nicht aus. Wir müssen uns engagieren!

Auftaktveranstaltung

Vortrag / Gesprächsrunde

"Demokratie: Mach der Ohnmächtigen?"

Donnerstag, 10.April 2014, 19.00 Uhr

Landtag des Saarlandes

Franz-Josef-Röder-Straße 7, 66119 Saarbrücken

 

Die Überwindung autokratischer Systeme in der Welt geht einher mit der Hoffnung auf demokratische Strukturen, WWachstum und Entwicklung. Die Menschen setzen große Erwartungen in neu entstehende Staatssysteme, von denen sie sich Rechtsstaatlichkeit, Selbstbestimmung, vor allem aber auch mehr Partizipation erhoffen. An den jüngsten Umbrüchen, z.B. in der arabischen Welt, waren alle sozialen Schichten beteiligt. Für die Bevölkerungsmehrheit gehört zum Aufbau demokratischer Institutionen unabdingbar nicht nur die Überwindung der Armut sondern auch die gesellschaftliche Partizipation.

Infolge der Systemumbrüche wurden Menschen, die bisher oftmals passiv verblieben sind, zu Akteuren. Es entstand eine neue Form der Bürgeremanzipation. Doch führen diese Proteste auch tatsächlich zu neuen Demokratien und gleichberechtigter Teilhabe? Welches Verständnis von Demokratie herrscht bei uns vor und welche Vorstellungen gibt es in anderen Ländern? Können Deutschland und Europa ihre Demokratiewerte einfach in diese Länder übertragen? Welche Art der Entwicklungszusammenarbeit muss es geben, damit Menschen nicht aufgrund von Hunger und Armut auswandern müssen?

Vortrag mit Diskussion

"EUROPÄISCHE FLÜCHTLINGS- UND MIGRATIONSPOLITIK"

mit den Kandidatinnen und Kandidaten zur Europawahl 2014

Donnerstag, 15. Mai 2014, 18.00 Uhr

Interkulturelles Kompetenzzentrum der Arbeitskammer des Saarlandes

Saarstraße 25, 66333 Völklingen

 

In einem Einführungsreferat wird Prof. Dr. Dieter Oberndörfer einen Üerblick über die globalen Flüchtlingsströme geben und zu den Fluchtursachen und Zielländern Stellung beziehen. Er wird die neuen gesetzlichen Bestimmungen, wie in der Verordnung Dublin III festgeschrieben, erläutern. Dabei soll die aktuelle Situation un der Europäischen Union genauer mit seinen Ausprägungen und Problemen in der Flüchtlingspolitik betrachtet werden.

REFERENT: Prof. Dr. Dieter Oberndörfer gilt als bedeutender Wahlforscher und Experte für die Themen Entwicklungshilfe, Nationalismus, Migration und Demografie. Bis zu seiner Emeritierung 1997 hatte er einen Lehrstuhl für Politikwissenschaft an der Universität Freiburg im Breisgau inne. Er ist derzeit Vorsitzender des Arnold Bergstraesser Instituts e.V., Vorsitzender des Instituts für Politische Bildung - Studienhaus Wiesneck e.V., Mitglied des Interkulturellen Rats, 2. Vorsitzender des Vorstandes des Rats für Migration e.V., Mitglied des Beirats der Stiftung Entwicklung und Frieden e.V. sowie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft.

Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse mit Stand

Schwerpunktthema: FREUNDSCHAFT und ERINNERUNG AN ERICH KÄSTNER

Donnerstag, 22. Mai - Sonntag, 25. Mai 2014

täglich 10.00 - 18.00 Uhr, sonntags 10.00 - 17.00 Uhr

Regionalverband Saarbrücken, Schlossplatz, 66119 Saarbrücken

 

Die jährlich stattfindende Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse in Saarbrücken ist ein Höhepunkt des literarischen Jahres. Sie überzeugt insbesondere durch ihre Einmahligkeit und ihren grenzenlosen Charme. Die Messe präsentiert und informiert nicht nur ausführlich über Neuerscheinungen internationaler Verlage, sondern präsentiert auch aktuelle und innovative Trends auf dem deutschsprachigen und europäischen Jugendbuchmarkt. Die Messe ist besonders für Besucher geeignet, die persönliche Begegnungen mit den Autoren, Illustratoren und Comiczeichnern wünschen. Vielerlei Aktionen laden Groß und Klein zum Lesen, Hören, Sehen und Staunen ein.