MUSIK OHNE GRENZEN - INTERAKTIV

Mit dem Trio "El Mondo"

Im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchmesse

Samstag, 24. Mai 2014, 12.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 16.00 Uhr

Schlosskeller des Regionalverbandes Saarbrücken

Schossplatz, 66119 Saarbrücken

 

Das "Trio El Mundo" präsentiert Lieder aus der ganzen Welt. In seinem Programm "Musik ohne Grenzen" führt es das Publikum musikalisch quer durch Europa und Lateinamerika.

Zum Trio gehören die Theaterschauspielerin Eliza Montes de Oca (Gesang) und die beiden Musiker Igor Varshavsky (Klavier/Gesang) und Jörg Dreibach (Saxofon).

Konzert
„Femme Fatale”
mit dem Pera Ensemble

Freitag, 26. September 2014,
20.00 Uhr
Stiftskirche, Arnulfstraße 19, 66119 Saarbrücken

„FEMME FATALE“; die Gesichter einer Frau sind so vielfältig wie faszinierend: Herrscherin, Geliebte, Mutter, Heilige, Hexe und Hure.
Gemeinsam mit der ausdrucksstarken italienischen Sopranistin Francesca Lombardi Mazzulli macht sich das Pera Ensemble auf, den Spuren faszinierender Frauengestalten in der Musik des Frühbarock zu folgen. Die betörenden Gesangkoloraturen verschmelzen dabei mit dem unverwechselbaren, im Musikleben einzigartig farbigen Klang des preisgekrönten Pera Ensembles zu einer alle Sinne betörenden Collage.

Film

Der Aufsteiger „l Exercice de l Etat“
Mittwoch, 17. September 2014, 19.00 Uhr
Filmhaus, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken

(Belgien, Frankreich 2011 )
von Pierre Schoeller
Bester Film: Preis der Französischen Filmkritik 2012
Cannes 2011: Preis der Internationalen Filmkritik (FIPRESCI)
Französischer Filmpreis: Bestes Buch, Bester Ton, Bester Nebendarsteller

In seinem Film „Der Aufsteiger“ (im Original: L'Exercice de l'État) portraitiert Schoeller einen französischen Verkehrsminister. Die Politik bildet hier nicht nur den Hintergrund eines privaten Dramas, sondern den Alltag der demokratischen Macht, ihre Hinterzimmer und Rednerpulte. Und da sind noch die Medien. Saint-Jean muss an seinem Image arbeiten: „Du bist ein politisches Ufo“, sagt ihm seine Beraterin „Du hast kein Image. Weil du keine Geschichte hast – Du musst erst noch Geschichte schreiben, verstehst du? Du bist verschwommen.“,

Fachtagung
Asyl- und Flüchtlingspolitik im Saarland – eine Bilanz

Donnerstag, 16. Oktober 2014, 16.00 - 19.30 Uhr
Stiftung Demokratie Saarland
Bismarckstraße 99, 66121 Saarbrücken


Der Verein Ramesch und seine Kooperationspartner möchten der Frage nachgehen, wie der aktuelle Stand in der saarländischen Flüchtlingspolitik ist.
Im Fokus stehen dabei die Pläne und die Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene, die noch angegangen werden sollten, um Flüchtlingen und Asylbewerbern/-innen eine menschenwürdige Behandlung und angemessene Chancen auf Teilhabe und  zu sichern.

Film
„Das Mädchen Wadjda“
von Haifaa Al Mansour

Erster Film aus Saudi-Arabien, 2012

Dienstag, 28. Oktober 2014,
NEUE Uhrzeit: 18.00 Uhr


Kino 8 ½, Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken

Saudi-Arabien ist ein verschlossenes Land. Der arabische Frühling ist dort ausgefallen, Demonstrationen wurden brutal niedergeschlagen. Die dort vorherrschende Auslegung des Islam gilt als besonders konservativ. Die feudalistische Herrscherfamilie beäugt Einflüsse von außen extrem argwöhnisch. Besonders die Rechte der Frauen sind stark eingeschränkt. Doch auch in dem Wüstenkönigreich ändert sich etwas. Ein gutes Beispiel ist der Spielfilm „Das Mädchen Wadjda“ – der erste überhaupt, der in Saudi-Arabien gedreht wurde und zwar von einer Frau.