Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.
Johann Wolfgang von Goethe

Wer wir sind

Der gemeinnützige Verein Ramesch Forum für Interkulturelle Begegnung wurde 1991 vor dem gesellschaftlichen Hintergrund zunehmender ausländerfeindlicher Tendenzen gegründet und bietet praxisorientierte Veranstaltungen und Informationen über die hier ansässigen Minderheiten aus anderen Kulturen.

Was wir wollen

  • Ramesch macht Kultur begreifbar, baut Vorurteile ab und verhindert deren Entstehen
  • Ramesch hält Augen und Ohren auf, hat das Ohr am Puls der Gesellschaft
  • Ramesch blickt kritisch und sachlich fundiert zurück und vor allem nach vorne
  • Ramesch kommentiert politische Entscheidungen und gesellschaftliche Vorgänge
  • Ramesch betreibt kein gesellschaftliches Versteckspiel
  • Ramesch zeigt Probleme auf – denn nur dann können Lösungen gefunden werden
  • Ramesch setzt sich ein für die Gleichberechtigung aller Menschen in Deutschland ein

Utopie

Wir wünschen uns eine Gesellschaft, in der Menschen jeglicher Herkunft miteinander in Frieden leben, sich respektieren und achten. Sollte das tatsächlich unmöglich sein?

 

Wir sagen: Es ist möglich.

Wir sagen nicht: Es ist einfach.